Übersicht Bilder  ->Home

Bötzow

Bötzow liegt südlich von Velten im Landkreis Oberhavel. Erstmalig erwähnt wurde es als Cotzebant im Jahr 1355. Es war ein Rittergut, das denen von Gröben gehörte. Zu Bötzow wurde es 1653 umbenannt, als Kurfürst Friedrich Wilhelm III das Dorf kaufte. Bötzow ging dann 2002 in der Großgemeinde Oberkrämer. Die Groß Cotzebant bzw. Bötzow war ab 1650 Hauptpoststation der Poststraße Berlin-Hamburg, die westlich des Ortes durch den Krämerwald führt. Ab 1926 wurden vermehrt Siedlungshäuser errichtet, da durch die Entwicklung der Industrie in Hennigsdorf großer Siedlungsbedarf bestand. Die Siedlung Neu-Bötzow wurde 1936 mit Bötzow zusammengelegt. Bekannt war Bötzow durch die Bötzowbahn (Osthavelländische Eisenbahn), die seit 1908/09 über Niederneuendorf zum Johannesstift und nach Spandau-West führt. Mangels Auslastung wurde diese Strecke 1953 eingestellt.


Dorfaue

Nikolaikirche

Kriegerdenkmal

ehem. Gasthaus


Dorfaue


Sporthalle


Grundschule

 


Trafostation


Dorfaue


Feldflur


Trafostation

 

 

 

benachbarte Mappen Schönwalde      

alle Bilder © Rüdiger Nathusius