Übersicht Bilder -> Home

Großräschen - Tagebu Meuro

Großräschen liegt in der Niederlausitz, die erstmalige Erwähnung fand 1370 statt.. Am Südrand der Gemeinde liegt der aufgelassene Tagebau Meuro. Die Flutung hat am 15.03.2007 begonnen, hier soll der Ilse-See entstehen. Neben dem Braunkohlentagebau entstand hier auch eine Ziegelindustrie infolge der hier vorhanden Tonvorkommen. Nach Brand des Fabrikebäude 1990 erfolgte keine Neuaufnahme der Produktion. Der Braunkohlentagebau endete 1999. Der aufgelassene Tagebau kann per Führung besichtigt werden. Das Gebiet nennt sich jetzt Lausitzer Seeland Das Stadtgebiet am Rande des Tagebaus, ehemals Großräschen-Süd, ist jetzt ein IBA-Projekt und wird wiederbelebt. An der Tagebaukante bzw. dem Ufer des künftigen Ilsesees sind die IBA-Terrassen entstanden, ein Tagungs- und Informationszentrum.


IBA-Fahnen


Seestraße am Tagebau


Zugang Tagebau


IBA-Terrassen


Tagebau Meuro


IBA-Terrassen


Seebrücke


IBA-Terrassen


Sandstum


Sandstum


Sandstum


Sandstum


Lausitzwerkstatt


IBA-Geschäftsstelle

 

alle Bilder (c) Rüdiger Nathusius