Home    zu meinen Linkfavoriten

Links zu Bildern und Artikeln von mir auf anderen Webseiten

Hier folgen einige Links zu Vereinen und anderen Anbietern, von denen ich überzeugt bin oder besondere Beziehungen habe. Zum Aktivieren des Links einfach das Bild anklicken.

Veröffentlichte Bilder

Link im Bild

Beschreibung

gesehen am

Grüne Jugend - Bundesverband

Der Bundesverband der Grünen Jugend hat seine Fragestellung zur Debatte um das Kopftuchverbot mit einem Bild von mir gestaltet. Allerdings hat er dafür das Pumpwerk von Sanssouci verwandt, was nur als Moschee gebaut wurde, aber nie war.

21.12.2006

Alpenball

Die Sektion Berlin des Alpenvereins ließ 2001 die Tradition des Alpenballs wieder aufleben. Zum ersten Alpenball wurden viele Erinnerungsfoto geschossen, die auch ins Netz gestellt wurden. Wobei dies noch keine Digitalfotos waren, sondern eingescannte Bilder.

21.12.2006

Bilder aus der Stadt Brandenburg

Die Weltklasse-Kanutin und Diplomsportlehrerin Birgit Fischer betreibt in Päwesin-Bollmannruh am Beetzsee eine Kanuschule und eine Kanustation in Nähe des Brandenburger Doms. Sie propagiert sanften und umweltvertäglichen Kanusport. Als gebürtige Brandenburgerin stellt sie ihre Heimatstadt mit ein paar Bildern von mir vor.

21.12.2006

Deutsch-Polnische Grenzpfähle

Für Ihr Veranstaltungsheft und die Deutsch-Polnische Konferenz (24./25.04.2004) "Verhältnis ungeklärt - was war? - was ist? - was wird sein?" nutzte der Veranstalter, die Stiftung Schloß Neuhardenberg, ein Bild mit einem sich gegenüberstehenden Paar eines polnischen und eines deutschen Grenzpfahls. Gesehen auf Usedom im Jahr 2003.

22.12.2006

Veröffentlichte Artikel

Link im Bild

Beschreibung

gesehen am

Zierker See

Bericht über eine Rundwanderung um den Zierker See (Mecklenburg) von Neustrelitz aus bis nach Userin aus dem Jahre 2001, erschienen im Berliner Bergsteiger (Mitteilungsblatt des Deutschen Alpenvereins Sektion Berlin e.V.)

22.12.2006

Rotbachlspitze

Bericht einer Wanderung vom Schegeis-Staussee aus (im Zamser Grund des oberen Zillertales) zur Pfitscherjochhütte und weiter bis auf die Rotbachlspitze, retour auf demselben Weg, aus dem Jahre 2002, erschienen im Berliner Bergsteiger (Mitteilungsblatt des Deutschen Alpenvereins Sektion Berlin e.V.)

22.12.2006

Hohenzollernhaus

Bericht über eine Wanderfahrt der Wandergrupper 25er zum Hohenzollernhaus in den Ötztler Alpen anläßlich des Preußenjahres 2001, erschienen im Berliner Bergsteiger (Mitteilungsblatt des Deutschen Alpenvereins Sektion Berlin e.V.)

22.12.2006

Zillergrundrunde

Bericht einer Wanderung durch die Hundskehle, über das Hundskehljoch, den Lausitzer Weg im Ahrntal entlang und zurück über das Heilig-Geist-Jöchl und den Höhenweg und die Plauener Hütte. Start und Ziel in Bärenbad. Erschienen im Berliner Bergsteiger (Mitteilungsblatt des Deutschen Alpenvereins Sektion Berlin e.V.). Bilder dazu in der Bildermappe Zillergrundrunde.

13.03.2017

Zum Brandberger Kolm

Wanderung auf den Brandberger Kolm. Von Brandberg aus hinauf über das Kolm-Haus und wieder zurück. Erschienen im Berliner Bergsteiger (Mitteilungsblatt des Deutschen Alpenvereins Sektion Berlin e.V.).

13.03.2017

Hintertuxrunde

Eine Rundwanderung von Hintertux (Seilbahnstation) aus. Es geht nach Süden. Entlang des Schraubenwasserfalls geht es bergauf. Später erreichen wir erst das Spannagelhaus und ein Stück dahinter das Tuxerfernerhaus. Hier sind wir am Gletscherskigebiet auf dem Tuxer Ferner. Hinunter geht es dann auf der Seitenmoräne und weiter am Hang entlang zum Tuxer-Joch-Haus. Von dort hinab ins Weitental mit dem Schleierwasserfall hinter der Klamm. und weiter bis nach Hintertux. Erschienen Februar 2009 im Berliner Bergsteiger (Mitteilungsblatt des Deutschen Alpenvereins Sektion Berlin e.V.).

13.03.2017

Über die Mörchenscharte

Eine Wanderung von Ginzling den Floitengrund hinauf und dann den Aufstieg zur Mörchenscharte. Auf der anderen Seite im Zemmgrund Absteig vorbei am Schwarzensee, der Berliner Hütte, der Alpenrose-Hütte und der Grawand-Hütte. In Breitlahner wird die Fahrstraße erreicht, mit dem Bus kann man zurück zum Ausgangsort Ginzling fahren. Diese Tour ist auch die Strecke des Zillertaler Steinbockmarsches im August. Bildermappe dazu z.. B. von 2016.

13.03.2017

Rundwanderung von Juns über die Jöcher

Eine Wanderung von Juns aus. Dne Nordhang hinauf und durch das Junsbachtal weiter. Nach Norden hin über das Junsjoch (Achtung: Truppenübungsplatz, ggfs. kein Zutritt!). Hinunter zur Lizumer Hütte und von dort nach Osten hinauf zum Torjoch. Hinunter bis zu den Torseen und dann südlich über das Ramsjoch und die Grüblspitze zurück nach Juns. Erschienen März 2010 im Berliner Bergsteiger (Mitteilungsblatt des Deutschen Alpenvereins Sektion Berlin e.V.).

13.03.2017

Rudolf-Stöckl-Weg

Eine Wanderung von Finkenberg aus den Gamsberg über den Hermann-Hecht-Weg hinauf zur Gamshütte, Von der Hütte aus dann nach Westen über einen Höhenweg bis zur Elsalpe. Hier besteht die Möglichkeit des Abstiegs ins Tal, wobei die Bushaltestelle für die Rückfahrt erst nach längerem Weg entlang der Straße erreicht wird. Erschienen Februar 2010 im Berliner Bergsteiger (Mitteilungsblatt des Deutschen Alpenvereins Sektion Berlin e.V.)

13.03.2017

Rundwanderung Zillergrund

Eine lange Wanderung von Bärenbad im Zillergrund aus. Aufstieg über die Hundskehle zum Hundkehljoch, auf der Ahrntalseite auf Höhenweg weiter nach Osten und über das Heilig-Geist-Jöchl wieder zurück in den Zillergrund. Auf Höhenweg oberhalb des Speichers Zillergründl nach Westen zur Plauener Hütte, von dort Abstieg zum Stausee. Hinter der Staumauer dann Abstieg nach Bärenbad. Erschienen März 2007 im Berliner Bergsteiger (Mitteilungsblatt des Deutschen Alpenvereins Sektion Berlin e.V.).

13.03.2017

Überschreitung des Rastkogels

Start der Wanderung in Höhe der Geislhöfe oberhalb von Vorderlanersbach. Aufstieg zur Geisalm und dort nach Osten Richtung Rastkogel abzweigen. Der Weg führt zum Grat beim Nurpensjoch hinauf, weiter über den Gratweg zum Gipfel des Rastkogels. Nach Südosten geht es dann weiter, über das Hoarbergjoch zur Lämmerbichlalm. Unterhalb der Alm dann nach Nordwesten abzweigen um wieder zum Ausgangspunkt zu kommen. Erschienen März 2008 im Berliner Bergsteiger (Mitteilungsblatt des Deutschen Alpenvereins Sektion Berlin e.V.).

13.03.2017